OLG

Leitkultur und Visionen

Wir lernen miteinander, voneinander, an eigenen Zielen, nach dem eigenen Tempo, mit verschiedenen Sinnen und Materialien den ganzen Tag.

 

 

Lernen begleiten

Lernen ist die aktive Auseinandersetzung mit der Umwelt. Wir, die Pädagogen der Gemeinschaftsschule Otto Lilienthal, sehen unsere Aufgabe darin, die Schüler dabei zu begleiten und zu unterstützen. Durch Impulse der Lehrer und regelmäßige Reflexionsphasen wird der Lernprozess und Kompetenzerwerb klar strukturiert.


Respekt

Die wichtigste Voraussetzung für ein erfolgreiches Lernen ist das Wohlfühlen innerhalb der Schulgemeinschaft. Aus diesem Grund vereinbaren wir innerhalb der Schulgemeinschaft verbindliche Regeln für ein respektvolles Zusammenleben, die während des ganzen Schultages gelten. Die gesamte Schulgemeinschaft wird bei der Umsetzung einbezogen.


Lernhäuser

Alle unsere Schüler lernen in altersgemischten Gruppen, den sogenannten Lernhäusern. Innerhalb eines Lernhauses arbeiten ca. 42 Kinder verschiedener Jahrgangsstufen gemeinsam mit zwei Lehrern. So gewährleisten wir, dass Schüler mit unterschiedlichen Bedürfnissen in einer konstanten sozialen Umgebung entsprechend ihres Tempos Fortschritte erzielen.

Im Grundschulbereich setzt sich ein Lernhaus aus Kindern der Jahrgangsstufen 1 bis 4 zusammen. Diese nutzen gemeinsam zwei Lernräume sowie einen Multifunktionsraum. Die Begleitung am Nachmittag erfolgt durch zwei Erzieher.

Im Sekundarbereich sind die Lernhäuser in Doppeljahrgangsstufen organisiert.


Individuell Lernen

In unserer Schule lernt jedes Kind an seinen individuellen Aufgaben, die sich an seinen Stärken und Schwächen orientieren. Im Lerntagebuch dokumentiert der Schüler seine Fortschritte und legt gemeinsam mit den Pädagogen die nächsten Lernziele fest. Damit schaffen wir die Voraussetzung für eine optimale Entwicklung und erhöhen die Eigenverantwortung.


Ganztagsangebote

Wir sind eine offene bzw. teilgebundene Ganztagsschule, in der bis zur Jahrgangsstufe 6 der Vormittags- und Nachmittagsbereich eine Einheit bilden. So gewährleisten wir eine kontinuierliche Begleitung der Kinder von 6.00 Uhr bis 17.00 Uhr.

Durch die Arbeit unserer Pädagogen und eine Vernetzung mit regionalen Partnern bieten wir für unsere Schüler der Jahrgangsstufen 1 bis 6 eine Vielfalt an Nachmittagsaktivitäten. Entsprechend ihrer individuellen Interessen wählen sich die Kinder in die gewünschten Angebote ein. Zweimal wöchentlich arbeiten sie zudem im Rahmen einer Lernzeit auch am Nachmittag an ihren individuellen Zielen und Lernschwerpunkten.


Gemeinsam gestalten

Durch die Arbeit in verschiedenen Aktivitätengruppen entwickeln wir unsere schulische Arbeit stetig gemeinsam weiter. Die Eltern sehen wir als wichtige Partner für diese Prozesse an. Zusammen mit ihnen gestalten wir den Schulalltag.